Alte Begriffe – neue Dimensionen

EU-Shit

 

Die Aussagen, 1940 von W. Churchill betitelten die politischen strategischen Verbindungen von Deutschland, Italien und Japan als Achsenmächte und R. Reagan sprach 1983 im Bezug auf die ehemalige Sowjetunion vom Reich des Bösen.

Gerne werden diese Aussagen und Formulierungen von öffentlich-„rechtlichen“ Medien vermengt und man spricht dann überzeugend, wenn es um die Vergangenheitsbewältigung der Deutschen Historie geht, von der Achse des Bösen.

Dieser Begriff, Achse des Bösen, gewinnt im Verlauf von Strategievorgaben der Global-Player eine definitive Bedeutung ungeahnten Ausmaßes.

Wer glaubt, das z.B. die NATO 1949 zum Schutz gegen den neuen deklarierten Feind, die Sowjetunion, bzw. dem kommunistischen, teils sozialistischen System, oder gar gegen Außerirdische, gegründet wurde, bei dem haben die konditionierende Schulbildung und weitergehende domestizierende polit-wissenschaftliche Studiums volle Erfolge implantiert.

Dieses Militärbündnis wurde als Werkzeug, hingegen seiner Instrumentalisierung für den sogenannten Bündnisfall, der desöfteren, wie bekannt, immer von den Geheimdiensten oder/und den Regierungen der Bündnispartner selbst, provoziert bzw. inszeniert wurde, für nur einen Zweck installiert, der totalen militärischen Kontrolle über Europa.

Im weiteren Verlauf von geostrategischen Maßnahmen wurden die Vereingten Staaten von Europa erschaffen, die sich jedoch im Endeffekt als Gegenpol zu den Vereinigten Staaten von Amerika und dementsprechenden Interessensvertetungen von Kartellen und Lobbyisten als nicht wirksames Mittel zur Zielverwirklichung erwiesen.

Nachdem „Merkozy“ versagten, „Merkobama“, als Politmarionetten, nicht die geplante Durchschlagskraft erzielten, mussten neue Achsen des Bösen geschmiedet werden.

Militärpolitisch war und ist Europa unter Kontrolle der Zion-USraelischen Elite, gesellschafts- und wirtschaftspolitisch wurden Europa, Asien und Afrika systematisch in ein vorprogrammiertes Chaos gestürzt und dieses mit der Rothschild-gesteuerten Massenmedienverblödung teils fundiert, teils unterminiert, um gesellschaftliche Spannungen und Religionskriege am Leben zu erhalten, (siehe „Merkedowahn“-Vertraulichkeiten).

Die Kompensation allens machte nur noch die totale finanzwirtschaftliche Kontrolle unabdingbar.

Die folgende Achse, J. Yellen – M. Draghi, bzw. FED – EZB wurde perfektioniert umgesetzt, wobei auf der heutigen PK in Frankfurt die Spitze des Eisberges bekannt gegeben wurde, die zugleich, den „angenehmen“, allerdings von uns „Verschwörungstheoretikern“ 2012 schon aufgedeckten, Nebeneffekt, der Enteignung trägt.

Man kann nur noch an die Vernunft und des freien logischen Denkens der Menschen appellieren, um, damit sie wissen, was zu tun ist, denn ein weiterer Aufruf zum Generalstreik oder/und einem Bankrun hat über die (a)sozialen, CIA-VS-zensierten Netzwerke wie z.B. Facebook keinen Sinn mehr.